press

NÖN 12/16

NÖN Artikel zur aktuellen Studioarbeit


 

   concerto nr. 1                 februar/märz 2012

 

i was there:   erger unlimited
Ergers Texte erzählen von historischen Ereignissen, von Liebe und Tod, irrealen, verrückten und ganz normalen bzw. banalen Situationen, greifen sozialkritische Themen auf und beinhalten auch autobiografische Elemente. Und auch musikalisch hat die Band was drauf, nachzuhören auf dem hervorragenden Singer/Songwriter Album „I Was There“.

„Musiker für nicht-kommerzielles Musik-Projekt im Genre Singer/Songwriter gesucht. Bitte melden unter…“. Per Falter-Kleinanzeige hat sich Egon Erger in den letzten Jahren immer wieder aufgemacht, um neue Musiker für sein Bandprojekt Erger Unlimited zu finden. Dass sich die lange Suche nach den richtigen Mitmusikern letztendlich ausgezahlt hat, beweist das tolle Album „I Was There“. Unterstützt von Patrick Zöchling (Gitarre), Gerhard Wunderl (Bass), Herb Sinus (Keyboard), Peter Barborik (Schlagzeug) und Micha Schwarz (Percussion) ist es Egon Erger mit dieser Produktion gelungen, seine mehr als 40-jährige Erfahrung als heimischer Singer/Songwriter mit einem energiegeladenen Band-Projekt perfekt zu fusionieren. Kurzer Blick zurück: Als der damals 16-jährige Egon 1970 per Autostopp nach Oxford unterwegs ist, spielt ihm der britische Student, der ihn mitfahren lässt, während der langen Fahrt abwechselnd ausschließlich zwei Musikkassetten vor: Wolfgang Amadeus Mozart und Bob Dylan. Erger entschied sich für Bob Dylan und infizierte sich dabei gleichzeitig mit der Vorliebe für amerikanische Folk-, Blues- und Country-Music. Seit damals schreibt Egon Erger auch eigene Songs und gab regelmäßig Konzerte, seit 2002 mit wechselnden Musikern unter dem Namen Erger Unlimited. Jetzt hat sich der Kreis geschlossen, und das erste Album bringt die langjährige Erfahrung als Musiker und Liederschreiber so richtig auf den Punkt. Songs, die schon vor mehr als zwanzig Jahren zum Live-Repertoire gehörten und sich trotzdem gut gehalten haben („Father Father“), ergänzen sich prächtig mit erst kürzlich neu verfassten Stücken wie „Hidden Highway“ oder „The Lowest Score“. Und die Band groovt, dass es eine Freude ist. Super, möge das erfolgreiche Unlimited-Projekt noch lange weitergehen! (Robert Fischer)

CD-Tipp:
Erger Unlimited: I Was There
Musik: @@@@@
Klang: @@@@
Label/Vertrieb: Extraplatte (2011)

Link-Tipp:
Erger Unlimited